weitsicht.blog

Änderung in Sicht?

Geschlechtergerechtigkeit, Frauentag, Gender Equality, Women's Day, Unternehmen, Business
Quelle: pixabay.com/rawpixel

Es ist wieder 8. März, internationaler Frauentag. Es scheint, als bewege sich etwas. Seit Tagen, Wochen gibt es Frauen-schwerpunkte, werden Studien veröffentlicht, bringen feministische Veranstaltungen Sichtbarkeit für strukturelle Benachteiligungen von Frauen. Ein Teil der Gesellschaft, so wirkt es, lehnt sich gegen den sogenannten Backlash, den Rückschritt in Gleichberechtigungsanliegen, der derzeit politisch betrieben wird, auf. Die Frauenministerin möchte etwa Frauen über die negativen Folgen von Teilzeitarbeit informieren. „Frauen, macht endlich!“, lese ich zwischen den Zeilen. Warum tut sie nichts gegen die Strukturen, die ungleich verteilte Arbeit und Einkommen hervorbringen? Können Unternehmen diese Strukturen verbessern? Lesen Sie den ganzen Beitrag...

0 Kommentare

Zukunftscafé Digitalisierung & Nachhaltigkeit

Neue Wege gehen. Die Dinge gemeinsam denken.
Nachhaltige Innovation oder innovative Nachhaltigkeit?
Gemeinsam mit futurebuilt erörtern wir im Zukunftscafé die Megatthemen Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Wir wollen das Bewusstsein für eine nachhaltige Digitalisierung in den Unternehmen fördern und jeweils aus verschiedenen Blickwinkeln diskutieren.

Hier der erste Trailer! Stay tuned!

mehr lesen 0 Kommentare

#MeToo in Unternehmen

#metoo in unternehmen, gender gap, diversity, verantwortungsvolle unternehmensführung
Foto: Mihai Surdu, pixabay.com, CC0

Das vergangene Jahr haben wir uns von WEITSICHT nicht nur mit Digitalisierung beschäftigt, sondern auch mit dem Thema Frauen, im Speziellen einer Recherche zum Thema #MeToo in Unternehmen. Interessante Verbindungen haben sich bei Alexandras Forschungen ergeben – alle Erkenntnisse gibt es dann im ersten Quartal 2019! Aber da 2018 auch das Jahr des #Frauenvolksbegehrens war und sich erst vor kurzem #MeToo zum ersten Mal gejährt hat, möchte ich doch dazu etwas vorwegnehmen.

mehr lesen 0 Kommentare

Handeln, bevor es zu spät ist.

(c) Michael Bauer-Leeb, 2016
(c) Michael Bauer-Leeb, 2016

Was wünscht ihr persönlich euren Nachkommen, euren Kindern und Enkelkindern? Eine intakte Natur, in der sie saubere Luft atmen können? Eine Gesellschaft, in der die Menschen aufeinander achtgeben, einander helfen und beschützen? Wenn das so ist, dann macht euch bitte klar, dass jede Handlung, die ihr heute setzt, jede Entscheidung, die ihr trefft, Auswirkungen auf diese Zukunft hat.

 

2018, das "Jahrhunderthitzejahr": 405,5 Teilchen CO2 pro Million Teilchen. Eine Treibhausgas-konzentration wie zuletzt vor drei bis fünf Millionen Jahren, als die globale Temperatur 2-3 Grad höher war als heute. Next Stop: 500 ppm, oder ein Klima wie vor 15 Millionen Jahren im mittleren Miozän. 5 Grad plus, 60 Meter (!) höherer Meeresspiegel als heute.

mehr lesen 1 Kommentare

Auf der Suche nach nachhaltigen Geschäftsmodellen

New Business Models, nachhaltiges Wirtschaften, Zukunftsfähigkeit, Konferenz
Foto: FH Salzburg

"40 Jahre Weltuntergangsdiskussion sind genug. Wir sollten endlich die Innovationschancen wichtiger Themen wie Umwelt und Gesundheit nutzen. Hören wir auf damit, weniger kaputt zu machen und beginnen wir damit, es von Anfang an richtig und gut zu machen." Mit diesem eindringlichen Apell eröffnete Michael Braungart, Erfinder des Cradle-to-Cradle Ansatzes die Konferenz am 18. Oktober an der FH Salzburg. Draußen ist herrliches Wetter, blauer Himmel, die Sonne strahlt, es hat an die 20° Celsius.

mehr lesen